Mikroimmuntherapie bei Hauterkrankungen

Viele Hauterkrankungen stehen mit Virusinfektionen eng in Verbindung. So werden Warzen durch Papillomaviren oder Gürtelrose durch Varizella-Zoster-Viren verursacht. Diese Auslöser können von einem geschwächten Immunsystem nicht effizient bekämpft werden. Somit treten die Symptome in Belastungssituationen wie Stress oder neu hinzukommenden Infektionen, die das Immunsystem zusätzlich herausfordern, vermehrt auf.

Auch bei Hautkrebs ist das Immunsystem für die Bekämpfung von Tumoren von erheblicher Bedeutung. Ein aus der Balance geratenes Immunsystem kann demnach die Hautkrebserkrankung begünstigen. Ein weiteres Anwendungsgebiet der Mikroimmuntherapie sind Hautleiden wie beispielsweise die Schuppenflechte. Die Mikroimmuntherapie kann hier die gestörten Immunmechanismen in der Haut ausgleichen.

Die Mikroimmuntherapie bei Hauterkrankungen hat je nach dem gewählten Komplexmittel unterschiedliche Wirkungen. So kann sie Entzündungen entgegenwirken, das Immunsystem in der Bekämpfung von Viren unterstützen oder die Abwehrkräfte gegen Krebszellen stärken.

Lesen Sie mehr zum Thema: Mikroimmuntherapie bei Hauterkrankungen

Die Haut im Winter: Mikroimmuntherapie bei Schuppenflechte

Wenn die Luft im Winter trocken und kalt ist, leidet ein Organ besonders darunter: die Haut. Deswegen braucht sie vor allem in der kalten Jahreszeit viel Pflege und muss mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt werden. Patienten, die unter Schuppenflechte leiden, merken ihre Erkrankung im Winter häufig intensiver. Umso wichtiger ist es,...

Weiterlesen

Mikroimmuntherapie: Eine Strategie zur Warzenbehandlung

Warzen zählen zu den am weitesten verbreiteten Hautinfektionen. Vor allem Kinder, Jugendliche und Menschen mit einem geschwächten Immunsystem sind häufig von Warzen betroffen. Dabei handelt es sich um Geschwülste, die sich auf der oberen Hautschicht ausbreiten und unter anderem durch Humane Papillomaviren (HP-Viren) verursacht werden. Die Viren lassen sich in...

Weiterlesen

Wie funktioniert das Immunsystem?

Das menschliche Immunsystem schützt unseren Körper vor fremden Einflüssen aus der Umwelt. Es ist für uns überlebenswichtig und zählt gemeinsam mit dem Nervensystem zu den komplexesten Mechanismen des Körpers. Es ist nicht auf ein einzelnes Organ beschränkt, sondern basiert auf der Zusammenarbeit aller Organe und unterschiedlicher Zellen, die sich verbünden...

Weiterlesen

Was kann die Mikroimmuntherapie?

Die Mikroimmuntherapie ist, wie der Name schon sagt, eine Immuntherapie, bei der unter anderem Botenstoffe, die auch das Immunsystem verwendet, zum Einsatz kommen. Allerdings nicht in den in der Schulmedizin üblichen Dosierungen, die teilweise mit erheblichen Nebenwirkungen einhergehen, sondern in Mikro-Dosierungen. Dadurch ist die Mikroimmuntherapie optimal verträglich. Sie wird dort...

Weiterlesen

Hautkrebs und Immunsystem

Sonnenlicht hat äußerst positive Auswirkungen auf den Organismus: So trägt es zur Bildung von Vitamin D bei, das nicht nur Knochen und Zähne stärkt, sondern allgemein das Wohlbefinden fördert. Direkte ultraviolette Strahlung (UV-Strahlung) gilt allerdings auch als größter Risikofaktor bei der Entwicklung von Hautkrebs. Neuen Studien zufolge erleidet jede Hautzelle...

Weiterlesen