Mikroimmuntherapie bei Infektionserkrankungen

Der Mensch ist permanent mit einer Vielzahl von Viren und Bakterien konfrontiert. Die meisten Infektionen laufen völlig unbemerkt ab, weil das Immunsystem die Angreifer ausschaltet, bevor sie uns schaden können. Ist das Immunsystem durch innere oder äußere Störfaktoren in seiner Wirksamkeit eingeschränkt, können unterschiedliche Krankheiten ausbrechen. Vor allem scheinbar harmlose Herpesviren, die im Körper verbleiben und sich anschließend reaktivieren, stellen einen Risikofaktor für die Gesundheit dar.

Die Mikroimmuntherapie bei Infektionserkrankungen kann äußerst hilfreich in der Behandlung von durch Viren ausgelöste Infektionen sein. Zu diesen Viren zählen das Epstein-Barr-Virus (EBV), Varizella-Zoster-Virus, Cytomegalie- oder Papillomaviren. Die Mikroimmuntherapie unterstützt das Immunsystem in der Auseinandersetzung mit diesen Erregern durch die Gabe unterschiedlicher Immunbotenstoffe in homöopathischen Verdünnungen. Die Therapie zielt darauf ab, die Virusvermehrung und die Infektion weiterer Zellen einzudämmen und gleichzeitig den mit der Infektion einhergehenden Erkrankungen entgegenzuwirken. Die Mikroimmuntherapie kann auch bei bakteriellen Infektionen wie zum Beispiel Chlamydien eingesetzt werden.

Lesen Sie mehr zum Thema: Mikroimmuntherapie bei Infektionserkrankungen

Der Beitrag der Mikroimmuntherapie zum Well-Aging

Weltweit nimmt die Lebenserwartung zu, sodass das Thema Well-Aging immer stärker in den Vordergrund rückt. Well-Aging bedeutet, gesund älter zu werden und sowohl körperlich als auch geistig fit zu bleiben. Die Bezeichnung ergänzt beziehungsweise erneuert den Begriff des Anti-Agings, der in diesem Zusammenhang noch bis vor einigen Jahren Verwendung fand....

Weiterlesen

Mit der Mikroimmuntherapie gesund durch Herbst und Winter

Herbst- und Winterzeit gelten auch als Erkältungszeit. Auch andere Erkrankungen wie Neurodermitis oder Migräne treten in der „dunklen Hälfte“ des Jahres häufiger auf oder verschlimmern sich. Der menschliche Körper passt sich dem Sommer und dem Winter entsprechend an. Dadurch verlaufen auch einige körperliche Reaktionen etwas anders. Des Weiteren wirken im...

Weiterlesen

Die Mikroimmuntherapie bei Kindern

Im Kindesalter treten Erkrankungen gehäuft auf. Ein Grund dafür ist, dass das Immunsystem zuerst erlernen muss, mit bestimmten Infekten zurechtzukommen. Bei Kontakt mit bisher unbekannten Erregern wird das Immunsystem darauf trainiert, eine entsprechende Immunreaktion einzuleiten. Beim erneuten Eindringen des Erregers kennt das Immunsystem dann die benötigten Schritte und kann den...

Weiterlesen

Die Mikroimmuntherapie bei Hepatitis

Der 28. Juli ist der Welt-Hepatitis-Tag. Ziel des Aktionstages ist es, über die Risiken der Erkrankung zu informieren, aber auch mögliche Schutzmaßnahmen und Behandlungsmethoden vorzustellen. Es gibt verschiedene Formen einer Hepatitis, weswegen auch unterschiedliche Ursachen und Krankheitsverläufe bestehen. Die Behandlung kann ebenfalls verschiedene Maßnahmen umfassen, die sich im Wesentlichen nach...

Weiterlesen

Zum Start der Freibadsaison: Schutz vor Warzen

Warzen nach einem Schwimmbadbesuch sind nichts Unübliches. Vor allem Kinder sind häufig von der Ansteckung betroffen. Fast jedes Kind kommt in seinem Leben mit Warzen in Berührung. Manchmal sind es so wenige, unauffällige Warzen, dass sie gar nicht erst bemerkt werden. Im Freibad ist die Ansteckung mit Warzenviren aufgrund der...

Weiterlesen