Mikroimmuntherapie bei Darmerkrankungen

Zu den häufigsten Darmerkrankungen gehören die chronisch-entzündlichen Erkrankungen Morbus Crohn und Colitis ulcerosa. Diese treten in Schüben auf, wobei Patienten über Beschwerden wie Bauchschmerzen und Durchfall klagen. Es wird vermutet, dass die Erkrankungen durch eine gestörte Darmflora und eine überschießende Immunreaktion entstehen. Dabei richtet sich das Immunsystem gegen den eigenen Körper und löst so eine dauerhafte Entzündung aus.

Durch die Mikroimmuntherapie bei Darmerkrankungen kann die Balance des Immunsystems wieder hergestellt werden. Dies führt zu einer allmählichen Eindämmung der entzündlichen Prozesse und somit auch zu einer Linderung der Symptome.

Lesen Sie mehr zum Thema: Mikroimmuntherapie bei Darmerkrankungen


Was kann die Mikroimmuntherapie?

Die Mikroimmuntherapie ist, wie der Name schon sagt, eine Immuntherapie, bei der unter anderem Botenstoffe, die auch das Immunsystem verwendet, zum Einsatz kommen. Allerdings nicht in den in der Schulmedizin üblichen Dosierungen, die teilweise mit erheblichen Nebenwirkungen einhergehen, sondern in Mikro-Dosierungen. Dadurch ist die Mikroimmuntherapie optimal verträglich. Sie wird dort...

Weiterlesen

Mikroimmuntherapie bei Morbus Crohn

Morbus Crohn zählt zu den sogenannten chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED). Es handelt sich dabei um eine Autoimmunerkrankung, das heißt, das Abwehrsystem kämpft fälschlicherweise gegen körpereigenes Gewebe. Die Betroffenen leiden bei Morbus Crohn in Schüben unter Durchfall und starken Schmerzen. Häufig betrifft die Darmerkrankung vor allem junge Leute zwischen 15 und 35...

Weiterlesen

Ein gesunder Darm

Alternative Behandlung bei Darmerkrankungen Für Patienten mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED) stellt eine alternative Behandlung bei Darmerkrankungen eine gute Möglichkeit dar, wieder mehr Lebensqualität zu erlangen. Zu den häufigsten chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen zählen Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa. Wie entstehen chronisch-entzündliche Darmerkrankungen? Die genauen Ursachen für die Entstehung dieser Krankheiten sind bislang...

Weiterlesen

Der Einfluss des Stillens auf die Entwicklung des Immunsystems

Die Muttermilch versorgt das Neugeborene nicht nur mit den angemessenen Nährstoffen, sie ist auch wichtig für die Reifung des Immunsystems. Nach der Geburt muss das Baby seine eigenen Abwehrmechanismen ausprägen, damit es Infektionen aus eigener Kraft bekämpfen kann. Es muss auch seine eigene Darmflora entwickeln, denn diese unterstützt die Aktivität des...

Weiterlesen

Internationaler Tag der Immunologie

Das Immunsystem spielt eine entscheidende Rolle bei der Aufrechterhaltung der Homöostase unseres Organismus. Es schützt uns täglich vor schädlichen äußeren Einflüssen, beugt der Krebsentstehung vor u.v.m. Es kann aber auch gleichzeitig bei Alterungsprozessen und der Entwicklung zahlreicher Krankheiten beteiligt sein. Es gibt noch immer viele Rätsel, was seine Funktion und...

Weiterlesen

Sie haben Fragen?   

info@megemit.org

Gebührenfreies
Infotelefon:

00800 22330023