Mikroimmuntherapie bei Darmerkrankungen

Zu den häufigsten Darmerkrankungen gehören die chronisch-entzündlichen Erkrankungen Morbus Crohn und Colitis ulcerosa. Diese treten in Schüben auf, wobei Patienten über Beschwerden wie Bauchschmerzen und Durchfall klagen. Es wird vermutet, dass die Erkrankungen durch eine gestörte Darmflora und eine überschießende Immunreaktion entstehen. Dabei richtet sich das Immunsystem gegen den eigenen Körper und löst so eine dauerhafte Entzündung aus.

Durch die Mikroimmuntherapie bei Darmerkrankungen kann die Balance des Immunsystems wieder hergestellt werden. Dies führt zu einer allmählichen Eindämmung der entzündlichen Prozesse und somit auch zu einer Linderung der Symptome.

Lesen Sie mehr zum Thema: Mikroimmuntherapie bei Darmerkrankungen


Die zelluläre und humorale Immunabwehr

Neben der angeborenen und der adaptiven Immunreaktion wird auch zwischen einer zellulären und einer humoralen Immunabwehr unterschieden. Wie differenzieren sie sich voneinander? Der Hauptunterschied besteht in den Elementen, welche in den Prozess der Immunreaktion involviert sind. Die zelluläre Abwehr erfolgt durch Zellen (vor allem T-Lymphozyten), wobei bei der humoralen Immunabwehr Antikörper beteiligt...

Weiterlesen

Bewegen Sie sich, bleiben Sie gesund!

Wie bereits in anderen Artikeln erwähnt wurde, zählen u.a. eine gesunde Ernährung, körperliche Bewegung und ein gesundes Umgehen mit Stress zu den Schlüsselelementen für Balance in unserem Immunsystem und folglich für ein möglichst langes und gesundes Leben. Die körperliche Aktivität spielt eine große Rolle in der Prävention und der Gesundheitsförderung....

Weiterlesen

Absorption durch das Lymphsystem

Die Absorption der Botenstoffe durch das Lymphsystem stellt eines der Grundprinzipien der Mikroimmuntherapie dar. Das Lymphsystem ist ein komplexes Netzwerk, das sich aus lymphatischen Gefäßen und Organen (Lymphknoten, Milz, Thymus, etc.) zusammensetzt. Dieses Netzwerk ist an dem Transport und der Reinigung der Lymphe beteiligt. Lymphgefäße stellen ebenfalls die wichtigsten Transportbahnen...

Weiterlesen

Das Mikrobiom der Neugeborenen und die Entwicklung des Immunsystems

Die Gesamtheit verschiedener Bakterienarten, Viren, Pilze und Protozoen im menschlichen Körper wird als Mikrobiom bezeichnet. Die Symbiose zwischen bakteriellem Mikrobiom und dem menschlichen Körper spielt in verschiedenen biologischen Prozessen eine besondere Rolle, weil diese verstärkt Einfluss auf den Verdauungsprozess, die Entwicklung des Gehirns sowie des Immunsystems nimmt und somit für unsere...

Weiterlesen

Die Mikroimmuntherapie: Eine Anpassungsstrategie

Der Zusammenhang zwischen chronischen Krankheiten und dem Anpassungspotential unseres Immunsystems Heutzutage ist allgemein bekannt, dass die Mehrheit oder wahrscheinlich sogar alle chronischen Krankheiten im Zusammenhang mit tiefgreifenden Veränderungen in der Anpassungsfähigkeit unseres Immunsystems stehen. Erkrankungen, die durch Mikroorganismen verursacht werden (Bakterien, Viren, Pilze, Parasiten), chemische Faktoren (Schwermetalle, Pestizide), und erlittene...

Weiterlesen