Mikroimmuntherapie bei Infektionserkrankungen

Der Mensch ist permanent mit einer Vielzahl von Viren und Bakterien konfrontiert. Die meisten Infektionen laufen völlig unbemerkt ab, weil das Immunsystem die Angreifer ausschaltet, bevor sie uns schaden können. Ist das Immunsystem durch innere oder äußere Störfaktoren in seiner Wirksamkeit eingeschränkt, können unterschiedliche Krankheiten ausbrechen. Vor allem scheinbar harmlose Herpesviren, die im Körper verbleiben und sich anschließend reaktivieren, stellen einen Risikofaktor für die Gesundheit dar.

Die Mikroimmuntherapie bei Infektionserkrankungen kann äußerst hilfreich in der Behandlung von durch Viren ausgelöste Infektionen sein. Zu diesen Viren zählen das Epstein-Barr-Virus (EBV), Varizella-Zoster-Virus, Cytomegalie- oder Papillomaviren. Die Mikroimmuntherapie unterstützt das Immunsystem in der Auseinandersetzung mit diesen Erregern durch die Gabe unterschiedlicher Immunbotenstoffe in homöopathischen Verdünnungen. Die Therapie zielt darauf ab, die Virusvermehrung und die Infektion weiterer Zellen einzudämmen und gleichzeitig den mit der Infektion einhergehenden Erkrankungen entgegenzuwirken. Die Mikroimmuntherapie kann auch bei bakteriellen Infektionen wie zum Beispiel Chlamydien eingesetzt werden.

Lesen Sie mehr zum Thema: Mikroimmuntherapie bei Infektionserkrankungen

Tabuthema Geschlechtskrankheiten – Die Mikroimmuntherapie kann helfen

Geschlechtskrankheiten sind ein sensibles Thema, über das in der Öffentlichkeit kaum gesprochen wird. Dennoch infizieren sich allein in Deutschland jährlich rund 100.000 Menschen mit den teilweise unbemerkt verlaufenden Krankheiten. Zu den Bekanntesten zählen unter anderem Chlamydien, Tripper (Gonorrhoe) oder Genitalherpes. Leidet ein Patient unter einer dieser Krankheiten, ist es sehr wichtig,...

Weiterlesen

Gestärkt durch den Winter – Mikroimmuntherapie als Alternative zur Grippeimpfung

Die Blätter fallen und draußen wird es nasser und kälter. Mit dem Herbst wird auch die Erkältungszeit eingeläutet, in der sich viele Patienten mit Infektionserkrankungen anstecken. Vor allem die Grippe und Erkältungen plagen viele Betroffene jedes Jahr aufs Neue. Mit der Grippeschutzimpfung wird Patienten ein Weg geboten, sich vor einer möglichen...

Weiterlesen

Mikroimmuntherapie ist auch eine Immuntherapie

Medizinische Erkenntnisse belegen, dass die Entstehung zahlreicher Erkrankungen auf eine Fehlfunktion des Immunsystems zurückzuführen ist. Dazu zählen nicht nur Autoimmunerkrankungen, sondern auch Infektionen, neurologische Beschwerden, Darmerkrankungen oder Krebs. Um Patienten, die unter diesen Erkrankungen leiden, zu helfen, liegt es daher Nahe, bei der Behandlung das Immunsystem ins Zentrum zu stellen. Genau...

Weiterlesen

Mikroimmuntherapie bei Virusinfektionen

Ob Erwachsene oder Kinder, Männer oder Frauen – jeder ist schon einmal an einer Virusinfektion erkrankt. Dabei gibt es vergleichsweise harmlose Viren und solche, die dem Körper besonders großen Schaden zufügen können. Vor allem Menschen, die unter einem geschwächten Immunsystem leiden, sind anfällig für Viruserkrankungen. Daher ist es besonders wichtig,...

Weiterlesen

Virusinfektionen Teil 4: Mikroimmuntherapie bei Cytomegalievirus

Das Cytomegalievirus (CMV) gehört zur Familie der Herpesviren und ist in der Bevölkerung weit verbreitet. Es kann über die verschiedenen Körperflüssigkeiten wie den Speichel oder das Blut übertragen werden. Wenn wir uns damit anstecken, wird die Vermehrung und Ausbreitung des Virus schnell durch die Immunzellen kontrolliert. Allerdings kann das CMV...

Weiterlesen