Mikroimmuntherapie bei Infektionserkrankungen

Der Mensch ist permanent mit einer Vielzahl von Viren und Bakterien konfrontiert. Die meisten Infektionen laufen völlig unbemerkt ab, weil das Immunsystem die Angreifer ausschaltet, bevor sie uns schaden können. Ist das Immunsystem durch innere oder äußere Störfaktoren in seiner Wirksamkeit eingeschränkt, können unterschiedliche Krankheiten ausbrechen. Vor allem scheinbar harmlose Herpesviren, die im Körper verbleiben und sich anschließend reaktivieren, stellen einen Risikofaktor für die Gesundheit dar.

Die Mikroimmuntherapie bei Infektionserkrankungen kann äußerst hilfreich in der Behandlung von durch Viren ausgelöste Infektionen sein. Zu diesen Viren zählen das Epstein-Barr-Virus (EBV), Varizella-Zoster-Virus, Cytomegalie- oder Papillomaviren. Die Mikroimmuntherapie unterstützt das Immunsystem in der Auseinandersetzung mit diesen Erregern durch die Gabe unterschiedlicher Immunbotenstoffe in homöopathischen Verdünnungen. Die Therapie zielt darauf ab, die Virusvermehrung und die Infektion weiterer Zellen einzudämmen und gleichzeitig den mit der Infektion einhergehenden Erkrankungen entgegenzuwirken. Die Mikroimmuntherapie kann auch bei bakteriellen Infektionen wie zum Beispiel Chlamydien eingesetzt werden.

Lesen Sie mehr zum Thema: Mikroimmuntherapie bei Infektionserkrankungen

Virusinfektionen Teil 2: Mikroimmuntherapie bei Herpes

Herpes hat sich in unserer Bevölkerung als Synonym für Lippenherpes, also kleine juckende Bläschen im Mundbereich etabliert. Doch es gibt noch zahlreiche andere Herpesviren, die für den Menschen gefährlich sein können. Bestimmte Herpesviren stehen sogar im Verdacht, an der Entstehung von schwerwiegenden Erkrankungen wie Alzheimer, Multipler Sklerose oder dem Chronischen...

Weiterlesen

Infektionenserkrankungen Teil 1: Mikroimmuntherapie bei Chlamydien

Die sogenannten Chlamydien zählen zu den Krankheiten, die weltweit am häufigsten durch Geschlechtsverkehr übertragen und aus diesem Grund auch in der Gesellschaft tabuisiert werden. Die Chlamydia trachomatis, wie die Erkrankung unter Medizinern genannt wird, ist ein Bakterium, das sich in unseren Zellen einnistet, wenn wir uns damit infizieren. Daraufhin verursacht...

Weiterlesen

Mikroimmuntherapie bei CFS: Chronische Müdigkeit behandeln

Wenn Patienten über Müdigkeit und Erschöpfung klagen, kann das sogenannte Chronic Fatigue Syndrome (CFS), oder auch chronisches Erschöpfungssyndrom, die Ursache sein. Dabei klagen Patienten über ständige Erschöpfung und Abgeschlagenheit, die auch durch ausreichend Schlaf oder Erholung nicht zurückgeht. Die Erkrankung kann Menschen aller Altersgruppen betreffen und ist vermutlich auf unterschiedliche...

Weiterlesen

Wie funktioniert das Immunsystem?

Das menschliche Immunsystem schützt unseren Körper vor fremden Einflüssen aus der Umwelt. Es ist für uns überlebenswichtig und zählt gemeinsam mit dem Nervensystem zu den komplexesten Mechanismen des Körpers. Es ist nicht auf ein einzelnes Organ beschränkt, sondern basiert auf der Zusammenarbeit aller Organe und unterschiedlicher Zellen, die sich verbünden...

Weiterlesen

Was kann die Mikroimmuntherapie?

Die Mikroimmuntherapie ist, wie der Name schon sagt, eine Immuntherapie, bei der unter anderem Botenstoffe, die auch das Immunsystem verwendet, zum Einsatz kommen. Allerdings nicht in den in der Schulmedizin üblichen Dosierungen, die teilweise mit erheblichen Nebenwirkungen einhergehen, sondern in Mikro-Dosierungen. Dadurch ist die Mikroimmuntherapie optimal verträglich. Sie wird dort...

Weiterlesen

Sie haben Fragen?   

info@megemit.org

Gebührenfreies
Infotelefon:

00800 22330023