Mikroimmuntherapie bei neurologischen Beschwerden

Neurologische Erkrankungen wie Alzheimer, Parkinson oder Multiple Sklerose haben eines gemeinsam – sie gehen mit Störungen im komplexen Nervensystem einher. Resultierend aus neuesten Studien, spielen bei neurologischen Erkrankungen auch fehlgeleitete Immunreaktionen und Entzündungen eine wichtige Rolle. Teilweise sind diese Krankheiten noch nicht so weit erforscht, dass sie geheilt werden können.

Die Mikroimmuntherapie bei neurologischen Beschwerden kann ein Weg sein, den Krankheitsverlauf einzugrenzen und ebenso zu verlangsamen. Durch die Therapie soll hauptsächlich die Regulierung der Entzündungs- und Immunreaktion erreicht werden.

Lesen Sie mehr zum Thema: Mikroimmuntherapie bei neurologischen Beschwerden

Mikroimmuntherapie bei Fibromyalgie

Fibromyalgie zählt wie Arthrose und rheumatoide Arthritis zu den häufigsten rheumatologischen Erkrankungen. Betroffene leiden vor allem unter einer erhöhten Schmerzempfindlichkeit. In Kombination mit anderen Symptomen kann dies die Lebensqualität stark beeinträchtigen. Häufig wird die Erkrankung zunächst nicht erkannt, da sie ein sehr komplexes und vielschichtiges Krankheitsbild aufweist und sich von...

Weiterlesen

Mikroimmuntherapie und Multiple Sklerose

Bei der Autoimmunerkrankung Multiple Sklerose (MS) handelt es sich um eine meist in Schüben verlaufende oder chronisch voranschreitende Erkrankung des Zentralen Nervensystems (ZNS). MS kann demnach sowohl das Gehirn als auch das Rückenmark betreffen. Multiple Sklerose wird häufig als Krankheit mit 1.000 Gesichtern bezeichnet, weil sie, wie der Name bereits...

Weiterlesen

Stress und Alterung: Der mikroimmuntherapeutische Ansatz

Es werden fortlaufend neue Studien veröffentlicht, die die enge Beziehung zwischen Immunsystem, Stress und Alterung belegen. Die Mikroimmuntherapie kann in diesen Situationen einen Beitrag zum guten Funktionieren des Immunsystems leisten. Bei jungen Menschen kann Stress (sowohl physiologischer als auch psychologischer) durch eine optimale Immunantwort kompensiert werden. Mit zunehmendem Alter jedoch...

Weiterlesen

Lyme-Borreliose: Die Rolle der Mikroimmuntherapie in der therapeutischen Strategie

Borrelia burgdorferi ist eine der drei bekannten Varianten der Bakterie, die die Lyme-Borreliose auslöst Die Abschlussarbeit ihres Pharmaziestudiums hat Amandine Godard einem interessanten Themengebiet gewidmet: „Die Integration der Mikroimmuntherapie in die therapeutische Strategie bei Lyme-Borreliose“. Das Ziel der Abschlussarbeit bestand einerseits darin, die allgemeinen Prinzipien der Mikroimmuntherapie vorzustellen und dieses...

Weiterlesen

Internationaler Tag der Immunologie

Das Immunsystem spielt eine entscheidende Rolle bei der Aufrechterhaltung der Homöostase unseres Organismus. Es schützt uns täglich vor schädlichen äußeren Einflüssen, beugt der Krebsentstehung vor u.v.m. Es kann aber auch gleichzeitig bei Alterungsprozessen und der Entwicklung zahlreicher Krankheiten beteiligt sein. Es gibt noch immer viele Rätsel, was seine Funktion und...

Weiterlesen