Infektionskrankheiten

Viren aktiv abwehren

Täglich kommen wir mit einer Vielzahl von Viren und Bakterien in Berührung. In der Regel übernimmt unser Immunsystem automatisch die Rolle der Virenabwehr. Doch ist das Immunsystem geschwächt, kann es der Aufgabe nicht nachkommen. Folge:  Wir laufen Gefahr, dass Infektionskrankheiten entstehen.

 

Es existieren über mehrere Hundert Infektionskrankheiten, meist betreffen sie die Atemwege, die Augen, den Magen-Darm-Trakt, die Haut oder die Ohren. Aber auch andere Körperbereiche können betroffen sein. Auf unterschiedliche Art und Weise kann die Übertragung der Viren stattfinden: Tröpfcheninfektion, Schmierinfektion, Lebensmittelinfektion, Infektion über Wasser. Je nach Infektionskrankheit variiert dabei die Ansteckungsgefahr. Während einige Viren hochansteckend sind, können andere Erreger wiederum nur durch intensivem Kontakt übertragen werden. 

Auch die Dauer und Schwere der Infektionskrankheit hängen von der Art der Infektion ab. Doch genauso spielt die körperliche Verfassung sowie die Immunantwort der betreffenden Person eine große Rolle im Krankheitsverlauf. Eine Infektion muss nicht zwangsweise zu einer Erkrankung führen. Denn ist unser Immunsystem in Balance, wehrt es automatisch die unerwünschten Viren ab. Achtung: Auch Personen ohne Symptome können den Erreger weiter reichen und somit andere Menschen infizieren. 

Infektionskrankheiten zählen weltweit zu den häufigsten Todesursachen. Auslöser sind meist unerwünschte Viren, die vom Immunsystem nicht erfolgreich abgewehrt werden konnten. 

Was wir aktiv in der Virenabwehr tun können, dass erfahren Sie hier in diesem informativen Video

Finden Sie Mikroimmuntherapeuten in Ihrer Nähe


Therapeuten-Liste